Tipps und Tricks

Eureka – Rasierklingen Schärfer

Mit dem Eureka Rasierklingen Schärfer lassen sich alle handelsüblichen Mehrklingen Rasierer schärfen – die Standzeit verlängern. Es gibt nicht die EINE scharfe Rasierklingen die für jeden Bartwuchs optimal ist.

Im Jahre 1971 brachte die Firma Gillette den ersten Rasierer mit Doppelklingen auf den Markt. Das war eine echte Verbesserung! 1977 folgte der „Altra“ mit Schwingkopf. Heute sind 4 und 5 Klingen Systeme auf dem Markt. Solche Klingen können wir bei starken (dicken) Barthaaren nicht empfehlen. Die abrasierten Bartstoppeln setzen die
Klingen zu. Bei diesem Bartwuchs empfehlen wir den Gillette „Contur Plus“ mit 2 Klingen, den Gilette Mach3 oder alternativ von Wilkinson den „Sword Protector 3 oder 2“ die auch relativ preiswert sind. Es ist wie bei Digital Kameras. Viele Pixel, ohne das passende Objektiv, erzeugen kein gutes Bild! Es sind einige Rasierer auf dem Markt die eine extrem dicke Gelkante haben. Die sind nicht gut geeignet, weil diese Kante den Klingen keinen guten Zugang zum Abziehleder ermöglicht.

Um was es doch geht:
Eine saubere Rasur ohne Irritationen zum günstigen Preise; oder? Wenn Sie nicht mit Gillette oder Wilkinson verheiratet sind und mit Ihrem Rasierer keine gute Schärfung feststellen, dann probieren Sie doch bitte unseren Tipp von der Produktseite bei Amazon. Testen Sie die preiswerten und guten Rasierer von Lidl.
Ein Halter mit 2 Klingen für € 2,99 und acht Ersatzklingen für € 3,49

Diese Klingen haben eine kürzere Standzeit als die Klingen von Gillette und Wilkinson. Das macht aber nichts, da die Klingen vor jeder Rasur geschärft werden. Laienhaft ausgedrückt: Der Stahl der Lidl Klinge ist weicher – lässt sich aber um so besser schärfen! Der Unterzeichner rasiert sich mit EINER Lidl Klingen jetzt gut 2 Monate. Die Kling ist so scharf (schärfer) wie am ersten Tag Wir möchten nur 100% zufriedene Kunden. Sollten Sie mit dem Ergebnis der Lidl Klingen nicht zufrieden sein erstatten wir Ihnen den vollen Kaufpreis für für den Lidl Rasierer.